Reports

Report

13.10.2004  

Kroatischer Ministerpräsident Dr Ivo Sanader in Bonn



vl.: Robert Hein, Rotger Kindermann, Ministerpräsident Dr. Ivo Sanader, Generalkonsul Zarko Plevnik, Dr. Hendrik Schott


Unser Mitglied Dr. Hendrik Schott, zugleich Vorsitzender des Vereins Bonner Presseclub, hatte zu einem Pressegespräch eingeladen und über 30 Journalisten kamen. Erinnern wir uns. 1997 wurde Zarko Plevnik, damals Presseattaché der kroatischen Botschaft in Bonn Mitglied der VEJ. Schon damals war Dr. Sanader als Stellvertretender Außenminister einmal Gast im Bonner Presseclub. 1998 unternahmen wir – auf Einladung von Zarko Plevnik –

eine interessante Pressereise nach Zagreb und Ostslawonien. 1999 war Dr. Sanader Gast auf unserer AEJ-Generalversammlung in Berlin. Schon damals ging es um das Thema „EU-Erweiterung“. Nun endlich, im Januar 2005 sollen mit Kroatien die Beitrittsverhandlungen beginnen.


 

 

Ministerpräsident Sanader, seit Dezember 2003 gewählt, hofft, die Verhandlungen bereits 2007 oder spätestens 2008 abgeschlossen zu haben. Sanader, der Kroatiens Weg nach Europa absolut überzeugend und glaubwürdig darlegte, erhielt zum Abschluss der eineinhalbstündigen Pressekonferenz deutlichen Beifall, eine Reaktion, mit der Journalisten äußerst sparsam umgehen. Die deutsche Sektion hat im Februar 2002 der kroatischen Sektion als Gründungspate zur Seite gestanden. Seither setzen wir diese gute Partnerschaft in organisatorischer und finanzieller Hinsicht fort. Auf der 42. Generalversammlung wurde ein junger kroatischer Kollege zum internationalen Generalsekretär gewählt, ein großer Vertrauensbeweis für diese junge Sektion. Unsere vielfältigen Kontakte nach Kroatien können hier nicht alle aufgezählt werden, nur soviel sei betont: Die medienpolitische und politische Integration Kroatiens in die EU ist für uns ein Herzensanliegen.